• 90 Tage Probeschlafen
  • 75.000 zufriedene Kunden
  • Gratis Versand innerhalb der Schweiz
  • 10 Jahre Garantie
  • Über 15 Jahre Erfahrung

Früh aufstehen?

1. Gehen Sie früher schlafen
Durchschnittlich benötigt jeder Mensch zwischen 7,5 und 8 Stunden Schlaf. Wenn Sie also früher aufstehen müssen, ist es wichtig den verlorenen Schlaf nach zu holen. Deswegen wäre es am sinnvollsten am Tag zuvor früher schlafen zu gehen.

2. Rhythmus
Wenn Sie einen Monat lang zur selben Zeit aufstehen, gewöhnt sich Ihr Körper daran. Die Wahrscheinlichkeit zu verschlafen verringert sich dabei erheblich. In der ersten Woche ist es am Schwersten, danach wird es allerdings nur noch leichter!

3. Stellen Sie Ihren Wecker weit vom Bett entfernt.
Wenn sich Ihr Wecker außer Reichweite befindet, sind Sie gezwungen aufzustehen, um Ihn auszuschalten. Dadurch verringert sich die Versuchung auf die Snooze-Taste zu drücken.

4. Stehen Sie sofort auf, sobald der Wecker klingelt
Liegen zu bleiben und zehn mal auf die Snooze-Taste zu drücken hat keinen Sinn. Es macht das Aufstehen nur noch schwerer. Gut schlafen tut man in den 5 Minuten, die zwischen den Weckzeiten liegen, nicht mehr!

5. Lassen Sie Licht reinkommen
Licht stimuliert die Ausschüttung von Dopamin, was für mehr Energie sorgt. Machen Sie also so schnell wie möglich die Gardinen auf. Ein Morgenspaziergang hilft auch besonders gut.

6. Morgenritual
Routine einzubringen ist einfach und das haben Sie morgens nötig. Versuchen Sie, Ihr eigenes Morgenritual zu erstellen. Sie werden erfahren, wie einfach Sie Dinge erledigen, wenn Sie diese automatisch tun.

7. Planen Sie voraus
Bevor Sie ins Bett gehen, planen Sie im Kopf den nächsten Tag durch. Was müssen Sie erledigen, welche Ziele haben Sie für den nächsten Tag? Sobald Sie wissen, dass Sie etwas in einer bestimmten Zeit erledigen müssen, haben Sie keine Wahl als früher aufzustehen.

8. Schlafzyklus
Ihr Schlaf besteht aus 90-Minuten Zyklen. Alle 90 Minuten wacht man kurz auf und der neue Zyklus beginnt. Falls Ihr Wekker in der Mitte von den 90 Minuten klingelt, wachen Sie höchstwahrscheinlich mit dem Gefühl auf, nicht ausgeruht zu sein. Versuchen Sie also den Zyklus von 90 Minuten im Hinterkopf zu behalten und in dem Zeitraster auszustehen. Es gibt hierfür sogar Apps für Ihr Smartphone oder Tablet.

Hinterlasse eine Antwort