• 90 Tage Probeschlafen
  • 75.000 zufriedene Kunden
  • Gratis Versand innerhalb der Schweiz
  • 10 Jahre Garantie
  • Über 15 Jahre Erfahrung

Kann eine Wassermatratze in einem normalen Bett verwendet werden?

Regelmäßig wird uns bei Wasserbett XL die Frage gestellt, ob eine Wassermatratze auch auf einen Lattenrost, verstellbaren Bettboden oder ein Boxspring-Bett gelegt werden kann. Die Antwort auf diese Frage lautet „nein“. Doch das bedeutet nicht, dass es keine Möglichkeiten gibt, Ihr vorhandenes Bettgestell oder Ihren Bettumbau mit einem Wasserbett zu kombinieren. In diesem Blog erfahren Sie mehr hierüber.

In diesem Artikel:

Spezieller Bettboden für eine Wassermatratze

Der Grund dafür, dass man eine Wassermatratze nicht einfach auf einen Lattenrost, verstellbaren Boden oder ein Boxspring-Bett legen kann, hat mit der Gewichtsverteilung zu tun. Eine gefüllte Wassermatratze hat nämlich ein hohes Gewicht. So wiegt ein Wasserbett von 200 x 200 cm ungefähr 650 kg.

Ohne gute Gewichtsverteiler kann der Bettboden das Gewicht der Matratze nicht tragen. In einem Wasserbettboden befinden sich Holzkreuze, die das Gewicht der Wassermatratze optimal verteilen. Bei einem Lattenrost oder verstellbaren Boden ist dies nicht der Fall. Hierdurch können Sie eine normale Matratze in einem Bettgestell nicht einfach durch eine Wassermatratze ersetzen.

Wasserbett Einbau

Wasserbett in Ihrem vorhandenen Umbau: das Einbau-Wasserbett

Für alle, die trotzdem ihr derzeitige Bettgestell oder ihren Umbau weiterbenutzen möchten, gibt es eine Lösung: das Einbau-Wasserbett. Dieses Wasserbett hat einen Splitrahmen (einen geteilten Schaumstoffrahmen), wobei der untere Rahmen in das Bettgestell einsinkt und der obere Rahmen etwas über das Gestell hinausragt.

Wenn Sie sich für ein Einbau-Wasserbett entscheiden, sollten Sie folgende Punkte berücksichtigen:

  • Gewichtsverteilung
  • Betthöhe
  • Bettmaße

Gewichtsverteilung

Wie bereits erwähnt, ist der Boden eines Wasserbettes mit Holzkreuzen ausgestattet, die für eine optimale Verteilung des Gewichts der Wassermatratze sorgen. Wie viele Kreuze Sie benötigen, hängt von den Maßen Ihres Wasserbettes ab. Je größer Ihr Bett, desto mehr Kreuze.

Gewichtsverteilung Holzkreuzen

Betthöhe

Welche Betthöhe am besten für Ihr Bettgestell oder Ihren Umbau geeignet ist, hängt hauptsächlich von der Höhe Ihres Bettgestells ab. Wir empfehlen die Betthöhe so zu wählen, dass der Split der Wassermatratze (die Trennung zwischen den beiden Schaumrahmen) gleich hoch oder etwas niedriger liegt als das Bettgestell. Das bedeutet, dass der obere Schaumrahmen ungefähr 10 cm über das Gestell hinausragt.

Ist das Bettgestell höher als das Wasserbett? Dann ragt das Bettgestell über den Rand des Schaumrahmens hinaus, was beim Einstieg in das Bett bzw. Ausstieg aus dem Bett nicht bequem ist.

Bettmaße

Wenn Sie von einer normalen Matratze auf eine Wassermatratze umsteigen, müssen Sie berücksichtigen, dass die tatsächliche Schlaffläche einer Wassermatratze kleiner als das genannte Maß des Wasserbettes ist. Das Außenmaß des Wasserbettes entspricht dem Innenmaß des Bettgestells.

Ein Wasserbett ist nämlich rundum mit einem 7 cm breiten Schaumrahmen versehen. Wenn Sie zuvor auf einer normalen Matratze von 180 x 200 cm schliefen und sich jetzt für eine Wassermatratze von 180 x 200 cm entscheiden, beträgt die tatsächliche Schlaffläche also 166 x 186 cm. In unserem Blog erfahren Sie die tatsächliche Schlaffläche aller verfügbaren Matratzen.

Möglichkeiten Einbau-Wasserbett

Wenn Sie sich für ein Einbau-Wasserbett entscheiden, sind die Möglichkeiten bezüglich Mono- oder Duosystem, Stabilisierung und Heizung dieselben wie bei unseren anderen, kompletten Wasserbetten. Bei einem Einbau-Wasserbett ist es allerdings nicht möglich, einen Bettboden mit Aufbewahrungsschubladen zu wählen, da dieser Bettboden nicht in ein vorhandenes Bettgestell eingesetzt werden kann.

Kann ich eine normale Matratze neben eine Wassermatratze in dasselbe Bettgestell legen?

Wir empfehlen nicht, eine normale Matratze neben eine Wassermatratze in einen Wasserbetten-Umbau zu legen. Wasserbetten sind nämlich nicht für die Verwendung normaler Matratzen vorgesehen.

Um eine normale Matratze in einen Wasserbetten-Umbau legen zu können, müssen diverse Anpassungen vorgenommen werden, unter anderem an den Schaumrahmen. Außerdem führen die schrägen Ränder bei einem Softside-Wasserbett beim Platzieren einer normalen Matratze zu Problemen.

Wasserbett Einbau

Weniger Einschränkungen mit einem freistehenden Wasserbett

Hat Ihr Bettgestell eine abweichende Höhe, wodurch das Einbau-Wasserbett zu tief in das Bettgestell einsinkt oder aber zu weit aus diesem hinausragt oder hat Ihr Bettgestell eine abweichende Form? Dann ist das Einbau-Wasserbett vielleicht nicht die richtige Lösung für Sie. Wünschen Sie eine Beratung zu den Möglichkeiten? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Es ist natürlich auch möglich, dass Sie die Möglichkeiten für ein Einbau-Wasserbett in Ihr vorhandenes Bettgestell als zu beschränkt empfinden. Sind Sie nicht unbedingt an Ihr Bettgestell gebunden und können sich vorstellen, auf ein anderes Bett umzusteigen? Dann empfehlen wir Ihnen ein freistehendes Wasserbett, zum Beispiel unser meistverkauftes Wasserbett, das Wasserbett Luxus. Lassen Sie sich gerne von uns beraten.

Bei einem freistehenden Wasserbett sind Sie nicht an die Maße Ihres derzeitigen Bettgestells gebunden und können, falls gewünscht, eine größere Schlaffläche wählen.

Welches Wasserbett passt zu Ihnen?

Entdecken Sie, welches Wasserbett zu Ihnen und Ihrem Budget passt oder schauen Sie sich direkt unser vollständiges Angebot an Wasserbetten an. Sprechen Sie lieber mit einem unserer Mitarbeiter oder möchten Sie in unserem Showroom vorbeikommen? Dann nehmen Sie  gratis telefonisch Kontakt mit unserem Kundendienst auf.

Hinterlasse eine Antwort